Die Fußball-Europameisterschaft, die vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 hätte stattfinden sollen, ist verständlicherweise in das Jahr 2021 verlegt worden. Dies in der Hoffnung, dass bis dahin die Corona-Krise beendet ist.

Ist dies nun für die deutsche Nationalmannschaft eher ein Vor- oder ein Nachteil? Die meisten Experten gehen davon aus, dass dies eher ein Vorteil ist. Denn Joachim Löws Mannschaft, die nach dem blamablen Ausscheiden bei der WM 2018 radikal umgebaut wurde, fehlt es noch an Spielpraxis und 2020 wäre vielleicht noch etwas zu früh gewesen, um ein erfolgreiches Turnier zu spielen.

Gerade bei den kontinentalen Titelkämpfen hat sich die deutsche Mannschaft in der Vergangenheit, bis auf die Turniere 1984, 2000 und 2004 sehr erfolgreich präsentiert. Hier einige Beispiele dafür.

Erfolge

Gleich bei der erstmaligen Teilnahme Deutschlands im Jahre 1972 gelang der große Wurf. Die Mannschaft um Maier, Beckenbauer, Netzer und Müller überzeugte vor allem spielerisch und wurde erstmalig Europameister. Auch 1976 erreichte man in Belgrad das Finale gegen die ehemalige Tschechoslowakei. Durch den Fehlschuss von Ulrich Hohenes im Elfmeterschießen verlor man allerdings das Endspiel. Der dritte Finaleinzug in Folge gelang vier Jahre später in Italien. Die Belgier wurden im Finale mit 2:1 besiegt.

Die erste Europameisterschaft im eigenen Land 1988 endete im Halbfinale mit einer unglücklichen 1:2 Niederlage gegen den späteren Europameister Niederlande. 1992 waren die Dänen die Mannschaft der Stunde, obwohl sie erst nachträglich nominiert wurden. Selbst im Finale gewann sie gegen die deutsche Mannschaft unter Berti Vogts mit 2:0. 1996 folgte Titel Nummer drei. Oliver Bierhoff, mit dem ersten Golden Goal der Fußballgeschichte in der Verlängerung gegen Tschechien, ging dabei in die Geschichte ein. 2008 erreichte die deutsche Mannschaft wieder das Endspiel, sie verlor dieses jedoch gegen Spanien mit 0:1. Bei den Turnieren 2012 und 2016 war gegen Italien beziehungsweise Frankreich jeweils im Halbfinale Endstation.

Auf ein Neues 2021!